Wir machen
Gärten

Leitfaden für Gartenpflege im Frühling

Die Vögel zwitschern, die Blüten knospen, es wird Frühling: Zeit für die Gartenpflege. Folgen Sie hier einen kleinen Leitfaden für die Gartenpflege im Frühling, um ihren Garten für den Frühling und Sommer fit zu machen.

Rabatte & Beete vorbereiten

Im Frühling wird angepflanzt. Jäten Sie die restlichen Unkräuter, harken Sie die Erde locker auf und bereiten Sie Beete für die Saat vor, die im Frühjahr gesetzt werden will. Wichtig ist jedoch, dass Sie keine Beete umgraben, die nicht neu bepflanzt werden müssen. So schützen Sie die Mikroorganismen, die Ihren Boden nahrhaft halten. Ausserdem vermeiden Sie dadurch die Verteilung von Unkrautsamen, die sich so schneller ausbreiten würden.

Gartenpflege vorhandener Pflanzen

Schon vorhandene Gartenpflanzen wünschen im Frühling den ersten Dünger, um Sie in wenigen Wochen mit ihrer Schönheit zu erfreuen. Organische Dünger und ein paar Spurenelemente wie Phosphor und Kalium sind hierbei empfehlenswert. Haben Sie einen Komposthaufen? Nutzen Sie die Erde, denn sie bietet die besten Düngeeigenschaften. Entfernen Sie im gleichen Zug vertrocknete Blätter.

Rosen im Garten pflegen

Züchten Sie Rosen im Garten? Hier ist eine Sonderpflege sinnvoll, denn Rosenzweige benötigen besondere Hygiene. Sind Stellen braun geworden oder aufgerissen, entfernen Sie diese. Es handelt sich hierbei oft nicht nur um Winterrückstände, sondern um eine Krankheit, deren Ausbreitung verhindert werden muss. Deswegen entsorgen Sie die vertrockneten Blätter und abgestorbenen Teile der Rosen bitte nicht im Komposter, damit sich etwaige Pilze nicht verbreiten können.

Rasen, Wiese & Bäume pflegen

Schenken Ihnen Laubbäume im Garten Freude? Dann kommen Sie wahrscheinlich nicht drumherum, Laub zu rächen. Doch Vorsicht mit Laubbläsern: Kleine Tiere können Schaden nehmen oder sich vor der Lautstärke erschrecken. Besser ist die manuelle Entfernung mit etwas Umsicht, um die kleinen Mitbewohner zu schonen.

Die Bäume selbst freuen sich über einen grosszügigen Rückschnitt, falls nicht schon im Winter geschehen. Bei Obstbäumen ist der Frühling besser geeignet und sie erfahren nur einen dezenten Schnitt. Die abgeschnittenen Stellen werden mit einem Wundbalsam bestrichen, um besser ausheilen zu können. Misteln können mit einer Astschere entfernt werden.

Danach wird der Rasen gemäht, sobald der letzte Frost vorüber ist.

Gartenbau naturnah pflegen

In Ihrem Garten befinden sich Wege aus Stein oder Mulch, sind Sitzgelegenheiten oder Mauern? Auch sie wünschen sich einen Blick und Pflege, um für den Frühling wieder fit zu sein.

Stein lässt sich mit wenigen Handgriffen aufpolieren, sodass die grauen Winterreste von ihm entfernt sind. Mulch wird gegebenenfalls erneuert.

Die Gartenmöbel lieben ein Abspritzen mit Wasser und das Waschen mit einem umweltfreundlichen, milden Putzmittel, das nicht im Boden versickern sollte. Das poliert sie auf wie neu und es benötigt keinerlei aggressive Reinigungsmittel. Ein paar Winterrückstände vom Laubhaus sowie dem Pavillon entfernen und schon fühlt sich der Frühling zu neuen Festen willkommen.

Moose auf Gartenbau-Mauern entfernen

Beim Gartenbau werden auch Mauern genau besehen, denn auf ihnen wachsen gerne Moose, die sich auch auf Holzterrassen wiederfinden können. Versuchen Sie im ersten Schritt den Einsatz von Kalk zu vermeiden und greifen Sie zu Gesteinsmehlen zurück, die Sie auf die leicht aufgeraute Oberfläche einarbeiten. Moos deutet auf zu hohe Säure im Boden hin, weswegen das Kalken kontraproduktiv wirken kann, falls dem Boden kein Kalk fehlt. Eine Analyse kann darüber Aufschluss geben.

Pool-Gartenbau – so die Pool-Saison eröffnen

Der Pool im Garten ist ebenso ein Blick wert. Denn er wünscht eine Grundreinigung, um fit zu sein, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen auftauchen. Denken Sie frühzeitig daran, am besten im Frühjahr, damit Sie gleich eintauchen können, wenn es warm wird.

Umtopfen in die Pflege und Gartenbau-Planung einbeziehen

Das Umtopfen von Pflanzen erfolgt ebenfalls im Frühling. Sowohl Topfpflanzen als auch Kübelpflanzen wünschen sich mehr Platz für ihre Wurzeln. Hierfür ist die beste Zeit zwischen Mitte/Ende März bis Mitte/Ende April. Die Kübel und Töpfe sollten vor dem Einfüllen der neuen Erde heiss ausgewaschen werden, um Schadstoffe und Verkalkungen zu entfernen.

Fazit: Gartenbau & Gartenpflege – eine Einheit

Unsere Leidenschaft ist der Gartenbau. Damit wir für Ihren Garten und für Sie die ideale Umgebung schaffen können, sind wir auch Experten in der Gartenpflege. Denn nur fachgerecht und mit professioneller Weitsicht ist Ihnen ein schöner, lebendiger Garten garantiert. Wünschen Sie Unterstützung bei der Gartenpflege im Frühling, dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner bei uns! Ob privat, als Institution, die Grünflächen Ihrer Verwaltung oder Ihres Unternehmens, unsere Gärtner vom Gartenbau in der Nähe freuen uns auf Sie und Ihren Garten.